Werne: Mann vor Gaststätte lebensgefährlich verletzt
DPA
Ein Krankenwagen fährt durch die Straßen. Foto: Carsten Rehder/Archiv
DPA

Werne (dpa/lnw) - Nach einem Streit vor einer Gaststätte in Werne (Kreis Unna) ist am Samstagmorgen ein 21-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei sprach von einer Stichverletzung. Unklar war zunächst, ob ein Messer eingesetzt wurde. Ein 23 Jahre alter Tatverdächtiger aus Hamm sei in seiner Wohnung festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund. Er sei danach vernommen worden. Am Abend teilten die Ermittler mit, dass er «mangels dringenden Tatverdachts» wieder entlassen worden sei.

Vorangegangen war ein Streit mehrerer unbekannter Menschen, die gemeinsam die Gaststätte verließen. Die Polizei rief Zeugen auf, sich zu melden, um die Tat aufzuklären. Am Abend hieß es: «Es haben sich bislang keine Hinweise auf weitere Tatbeteiligungen ergeben.»

Das Opfer schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr, dies ist aber nun nicht mehr der Fall, wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte. Zwei andere Männer seien ebenfalls leicht verletzt worden. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

SOCIAL BOOKMARKS