Wetter bleibt wechselhaft: Nachts Nebel und Bodenfrost
DPA
Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild
DPA

Essen (dpa/lnw) - In der ersten Woche der Herbstferien bleibt das Wetter in Nordrhein-Westfalen unbeständig. Am Montag sind vor allem im Osten des Landes Regenschauer zu erwarten, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Im Rheinland bleibe es dagegen weitgehend trocken und bewölkt. Die Temperaturen erreichen tagsüber bis zu 14 Grad, in der Nacht zum Dienstag fallen sie auf acht bis vier Grad. Im Bergland und im Osten sind Werte bis zu ein Grad möglich, örtlich kann es Bodenfrost geben. Außerdem ist nach Angaben der DWD-Meteorologen mit Nebelbildung im Osten zu rechnen. Teilweise liegt die Sicht in der Nacht unter 150 Metern.

Auch der Dienstag bringt dichte Wolken, hin und wieder zeigt sich aber auch die Sonne. Bei Höchstwerten von 14 Grad bleibt es überwiegend trocken. In der Nacht zum Mittwoch werden laut DWD-Prognose erneut Nebel und leichter Bodenfrost erwartet. Zum Morgen hin zieht in Ostwestfalen auch Regen auf. Die Schauer erreichen im Lauf des Tages dann auch den Westen des Landes, dazu werden Temperaturen von bis zu zwölf Grad erwartet.

SOCIAL BOOKMARKS