Wieder Protest für den Hambacher Wald

Köln (dpa/lnw) - Rund 300 Braunkohlgegner haben am Sonntag am Rand des Tagebaus Hambach gegen die weitere Rodung des Hambacher Waldes im Zuge des Kohleabbaus demonstriert. Die Kundgebung verlief friedlich, wie die Polizei mitteilte. Ein Großteil der Demonstranten war von Köln aus in einem Fahrrad-Korso zum Tagebau gefahren. Zu den Unterstützern der Protest-Aktion zählen die Kölner Grünen, der Naturschutzbund Nordrhein-Westfalen, die Umweltschutzorganisation Robin Wood und die Bürgerinitiative Buirer für Buir.

SOCIAL BOOKMARKS