Wieder brennen Lastwagen: 500 000 Euro Schaden

Ratingen (dpa/lnw) - Durch ein gelegtes Feuer ist auf dem Gelände eines Logistikunternehmens in Ratingen bei Düsseldorf ein Sachschaden von etwa einer halben Million Euro entstanden. Die Ermittlungen hätten vorsätzliche Brandstiftung als Ursache für den Brand am Sonntag ergeben, teilte die Polizei am Dienstag in Mettmann mit. Das Gelände werde per Video überwacht, die Aufzeichnungen müssten noch bearbeitet werden. Das Feuer hatte drei Sattelzüge sowie Teile des Lagers in Schutt und Asche gelegt. Ein weiterer Truck wurde beschädigt. In Düsseldorf waren in der vergangenen Woche sechs Lastzüge und ein Bus vermutlich ebenfalls durch Brandstiftung in Flammen aufgegangen; dieser Schaden liegt bei etwa 1,5 Millionen Euro. Die Polizei will in den Fällen zusammenarbeiten und sich gegenseitig informieren.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS