Wiege der Bundeswehr in Bonn geräumt

Bonn (dpa/lnw) - Die Bundeswehr hat sich aus der Bonner Ermekeilkaserne zurückgezogen. Das Gebäude in der Südstadt gilt als Wiege der Bundeswehr. Am Montag wurde im Beisein von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) symbolisch der Schlüssel des Hauses an den Sprecher der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Jürgen Gehb, überreicht. De Maizière erinnerte an die historische Bedeutung der Kaserne, die 1951 Sitz des «Beauftragten des Bundeskanzlers für die mit der Vermehrung der alliierten Truppen zusammenhängenden Fragen» wurde. Im Volksmund hieß die Behörde nach Amtsleiter Theodor Blank nur kurz «Amt Blank». Blank wurde 1955 erster Verteidigungsminister.

SOCIAL BOOKMARKS