Winterberger Lokalmatadoren holen deutsche Skeleton-Titel

Winterberg (dpa) - Junioren-Weltmeisterin Jacqueline Lölling und Alex Gassner haben am Sonntag in Winterberg die deutschen Meistertitel im Skeleton gewonnen. Die 19 Jahre alte Lokalmatadorin von der HSG Hochsauerland wurde auf der WM-Bahn dieses Winters ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte mit Bestzeiten in beiden Läufen. Auf den Plätzen hinter der Siegerin der Olympischen Jugendspiele 2012 landeten Tina Hermann (Königssee), Sophia Griebel (Suhl) und die entthronte Titelverteidigerin Anja Selbach-Huber (Berchtesgaden).

Gassner vom BSC Winterberg wurde wie Lölling zum zweiten Mal nach 2012 auf seiner Hausbahn deutscher Meister, wird aber wegen nicht erfüllter Startzeitvorgabe nicht zum deutschen WM-Aufgebot gehören. Auf den Podestplätzen folgten Axel Jungk (Riesa) und Christopher Grotheer (Oberhof).

Auch Lölling konnte die geforderte Startzeit nicht erreichen. «Sie kann aber noch als vierte Fahrerin ins WM-Aufgebot rücken, wenn sie bei Junioren-Weltmeisterschaften Mitte Februar in Altenberg den Titel holt», sagte Bundestrainer Dirk Matschenz. Die Meisterschaften waren für das deutsche Weltcup- und Weltmeisterschafts-Aufgebot vor allem Leistungsüberprüfung und Materialtest mit Blick auf die WM vom 23. Februar bis 8. März.

SOCIAL BOOKMARKS