«Wir sind Kirche» fordert mehr Transparenz von den Bischöfen

Münster (dpa/lnw) - Die Kirchenvolksbewegung «Wir sind Kirche» hat von den deutschen Bischöfen mehr Transparenz eingefordert. In einem im Internet veröffentlichen Offenen Brief ruft die Laien-Vertretung die Deutsche Bischofskonferenz auf, den Prüfbericht zum Bistum Limburg nicht ihrem Vorsitzenden und dem Vatikan zugänglich zu machen, sondern auch den Kirchenbürgern der betroffenen Diözese. Auch fordert «Wir sind Kirche» bei der Bischofs-Wahl eines Bistums die Mitbestimmung der Laien. «Wer allen vorstehen soll, muss von allen gewählt werden», zitiert die Bewegung dazu einen Spruch von Papst Leo dem Großen (440-461). Die Deutsche Bischofskonferenz kommt vom 10. bis 13. März zu ihrer Frühjahrsvollversammlung in Münster zusammen.

Offener Brief

SOCIAL BOOKMARKS