Wisent-Herde freigelassen um Bison-Art wieder heimisch werden zu lassen

Bad Berleburg (dpa/lnw) - Im Rothaargebirge ist am Donnerstag eine Herde Wisente in die Freiheit entlassen worden. Acht der Wildrinder waren drei Jahre lang in einem Gehege bei Bad Berleburg darauf vorbereitet worden. Am Mittag wurde nun ein erstes Stück des vier Kilometer langen Zauns um das Auswilderungsgehege geöffnet.

Früher waren Wisente in weiten Teilen Europas heimisch. In deutschen Wäldern lebten die Tiere bis ins 18. Jahrhundert. Vor 90 Jahren wäre die Bison-Art fast verschwunden. Mit bis zu drei Metern Länge und knapp 1,90 Metern Schulterhöhe können die Tiere fast eine Tonne schwer werden.

Wisent-Welt

SOCIAL BOOKMARKS