Woelki eröffnet Kevelaerer Wallfahrt 2014

Kevelaer (dpa/lnw) - Fast eine Million Pilger finden Jahr für Jahr den Weg in das niederrheinische Städtchen Kevelaer. Damit ist das knapp 28 000 Einwohner zählende Kevelaer einer der bedeutendsten Marienwallfahrtsorte. Am kommenden Donnerstag wird die Wallfahrtszeit 2014 eröffnet. Der Berliner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki wird dann mit drei symbolischen Hammerschlägen und den Worten «Öffnet die Tore eures Herzens Christus, dem Erlöser» das Pilgerportal der Marienbasilika öffnen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Wallfahrt steht das 150. Jubiläum der Basilika St. Marien, das vom 4. bis 6. Juli gefeiert werden wird. Der Großteil der Pilger kommt mit organisierten Gruppen. Allerdings sei der Anteil der privaten Pilger mittlerweile auf etwa 40 Prozent angestiegen, sagte der Geschäftsführer der Wallfahrtsleitung, Rainer Killich.

SOCIAL BOOKMARKS