Wohnungsbrand in Recklinghausen - Mann atmet giftigen Rauch ein

Recklinghausen (dpa/lnw) - Bei einem Wohnungsbrand hat ein Mann in Recklinghausen eine schwere Rauchvergiftung erlitten. Retter brachten ihn in der Nacht zu Freitag ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Wo und wie das Feuer in der Wohnung des alleinlebenden Mannes ausbrach, war zunächst unklar. Man gehe von einem Unglücksfall aus, sagte ein Polizeisprecher. Das gesamte Haus sei derzeit unbewohnbar.

SOCIAL BOOKMARKS