Wolken und Regen in NRW: Neuschnee im Bergland erwartet
DPA
Bäume stehen bei trübem Wetter hinter einer Weide. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild
DPA

Essen (dpa/lnw) - Die Woche beginnt in Nordrhein-Westfalen unbeständig. Im Bergland ist am Montagvormittag mit leichtem Schneefall oder Schneegriesel zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. In tieferen Lagen gibt es vereinzelte Regenschauer, überwiegend bleibt es aber bewölkt und trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen sechs Grad am Rhein und drei Grad in Ostwestfalen.

In der Nacht zu Dienstag verstärken sich laut DWD-Prognose die Schneefälle im Sauerland und in der Eifel. Oberhalb von 400 Metern werden fünf bis fünfzehn Zentimeter Neuschnee erwartet. In tieferen Regionen gibt es Regenschauer. Auch tagsüber halten die Niederschläge an, die Schneefallgrenze steigt dabei auf etwa 600 Meter. Die Temperaturen erreichen am Dienstag bis zu acht Grad, im Bergland sind zwei bis fünf Grad möglich.

Bis auf einzelne Regen- oder Schneeschauer bleibt es am Mittwoch meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen vier und sechs Grad.

SOCIAL BOOKMARKS