Wolken und zeitweise Schauer: Bodenfrost nachts möglich
DPA
Ein Regenschauer zieht über ein Feld hinweg. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
DPA

Essen (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen startet teils mit Schauern und vielen Wolken in das erste Mai-Wochenende. Der Freitag sei zunächst stark bewölkt, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen. Im Südwesten des Landes bleibe es eher trocken, während es im Norden und Osten tagsüber regnen kann. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 12 und 14 Grad, bevor es sich in der Nacht auf bis zu minus 1 Grad in der Eifel abkühlen kann. Verbreitet sei mit Bodenfrost zu rechnen.

«Der Samstag ist recht freundlich», sagte die Meteorologin. Im Nordosten könnte es schwache Schauer geben, ansonsten sei es trocken. Die Bewölkung nimmt aber im Laufe des Tages zu. Es werde bis zu 15 Grad warm. Nachts sinken die Temperaturen wieder auf bis zu 1 Grad. Am Sonntag selbst sei mit dem «ein oder anderen Schauer zu rechnen» und teils vielen Wolken. In der Nacht zum Montag ist laut DWD bei minus 2 Grad vor allem im Bergland verbreitet Bodenfrost möglich.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-412449/2

SOCIAL BOOKMARKS