Wuppertal erneut ohne Züge: Bahn verspricht besseren Ersatz
DPA
Ein kleiner Bagger steht auf einem Bahnsteig. Foto: Caroline Seidel/Archiv
DPA

Wuppertal (dpa/lnw) - Die 350 000-Einwohner-Stadt Wuppertal wird in den Sommerferien wochenlang vom Schienennetz der Bahn abgeschnitten sein. Der Grund ist die Fertigstellung eines neuen Stellwerks. Über Ostern hatte die Bahn deshalb schon einmal den kompletten Zugverkehr von und nach Wuppertal eingestellt.

Damals waren die Ausgleichsmaßnahmen der Bahn heftig kritisiert worden: es gab zu wenig Busse, Fahrer kannten die Strecken nicht und Ersatzhaltestellen waren schlecht ausgeschildert. «Wir haben erlebt, wie es nicht funktionieren kann», sagte Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) am Donnerstag. Diesmal sollen durch den Einsatz von mehr Personal, Bussen und Fahrten die Auswirkungen für Pendler und andere Bahnreisende gemildert werden, wie die Deutsche Bahn und der Verkehrsverbund VRR mitteilten.

SOCIAL BOOKMARKS