Zahl der Arbeitslosen in NRW ist im Februar gesunken
DPA
Ein Mann geht an einem Schild der Bundesagentur für Arbeit vorbei. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Archivbild
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen sinkt. Insgesamt waren im Februar im bevölkerungsreichsten Bundesland 654 720 Menschen arbeitslos gemeldet, 4899 weniger als im Januar, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag berichtete. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 6,7 Prozent. Zum Vergleich: Bundesweit lag die Arbeitslosenquote im Februar bei 5,3 Prozent.

«Zum dritten Mal in Folge ist, gegen den langjährigen Trend, im Februar die Arbeitslosigkeit in NRW gesunken», sagte der Chef der Regionaldirektion, Torsten Withake. Einer der Hauptgründe dafür sei der anhaltende Bedarf an Fachkräften, der dazu geführt habe, dass Auszubildende häufiger als früher nach dem Ende der Ausbildung von den Unternehmen übernommen würden. Aber auch die milde Witterung, die das Arbeiten im Freien erleichtert habe, habe zu der Entwicklung beigetragen.

Im Vergleich zum Februar 2019 stieg die Zahl der Arbeitslosen allerdings um 12 711 Personen oder 2 Prozent. Die Zahl der gemeldeten freien Arbeitsplätze sank im Vorjahresvergleich sogar um 20 832 Stellen oder 12,6 Prozent auf 144 187.

SOCIAL BOOKMARKS