Zahl der Asylklagen in NRW stark gestiegen
DPA
Auf einem Tisch liegt ein Richterhammer, darunter liegt eine Richterrobe. Foto: Uli Deck/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der Asylklagen ist in diesem Jahr erwartungsgemäß stark gestiegen. Bis Ende März seien bei den Verwaltungsgerichten in Nordrhein-Westfalen rund 24 000 Haupt- und Eilverfahren von Asylbewerbern gegen ihre Aufenthaltsbescheide eingegangen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Sie berufen sich auf Zahlen des Landesjustizministeriums. Im gesamten Jahr 2016 seien es mehr als 51 000 gewesen. Damit gab es bereits nach drei Monaten fast halb so viele Fälle wie im gesamten Vorjahr. Der Bund Deutscher Verwaltungsrichter hatte bereits zum Jahreswechsel eine Verdopplung der Verfahrenszahlen vorausgesagt.

SOCIAL BOOKMARKS