Zahl der Beschäftigten in ambulanten Pflegeeinrichtungen gestiegen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ambulante Pflegedienste boomen in NRW. Ende 2013 gab es 12,3 Prozent mehr Beschäftigte in der ambulanten Pflege als noch zwei Jahre zuvor. Das hat das Statistische Landesamt am Dienstag bekanntgegeben. In Pflegeheimen lag der Anstieg der Beschäftigtenzahl dagegen nur bei 2,2 Prozent. Während in ambulanten Pflegeeinrichtungen gut zwei Drittel (69,3 Prozent) der Mitarbeiter über eine fachspezifische Ausbildung verfügen, sind es bei den stationären Einrichtungen nur etwas über die Hälfte (54,2 Prozent). Insgesamt arbeitet etwa jeder zweite Beschäftigte in Teilzeit.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamts

SOCIAL BOOKMARKS