Zahl der Organspender in NRW weiter gesunken

Essen (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Organspender bislang auch in diesem Jahr zurückgegangen. In den ersten drei Monaten des Jahres 2015 hätten 42 Menschen nach ihrem Tod Organe gespendet, zwei weniger als im gleichen Zeitraum 2013. Vor vier Jahren hatten es im ersten Quartal sogar noch 79 Gestorbene Organe gespendet, wie Ulrike Wirges, Geschäftsführende Ärztin der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) in NRW, berichtete. Sie wirbt deshalb für eine stärkere Nutzung des Organspendeausweises. «Das ist das wichtigste überhaupt, weil hier die persönliche Entscheidung vorliegt», sagte Wirges anlässlich des Tages der Organspende an diesem Samstag.

Daten der DSO

SOCIAL BOOKMARKS