Zahl der Salafisten in NRW stagniert bei 3000 Anhängern
DPA
Ein Verfassungsschutzbericht mit dem Schriftzug «Salafismus». Foto: Marijan Murat/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der radikalen Islamisten in Nordrhein-Westfalen liegt unverändert bei etwa 3000 Menschen. «780 von ihnen stufen wir als gewaltbereit ein», sagte ein Sprecher des NRW-Verfassungsschutzes am Montag auf Anfrage. Bundesweit ist die Zahl der Salafisten in den vergangenen Monaten von 10 300 auf 10 800 angestiegen - nach 9700 im Vorjahr.

In NRW scheint der Zulauf zur Islamisten-Szene dagegen abgeflaut. Im Vergleich zum vergangenen Jahr, als 2900 Anhänger des radikalen Ur-Islam gezählt wurden, war der Anstieg in diesem Jahr auf 3000 nur noch gering. Seit Monaten stagniert die Zahl auf diesem Niveau. Der Salafismus - eine besonders konservative Ausprägung des Islam - gilt als wichtigster Nährboden des islamistischen Terrorismus.

SOCIAL BOOKMARKS