Zahl der Straftaten in NRW auf über 1,5 Millionen gestiegen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Erstmals seit Jahren ist die Zahl der Straftaten in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr auf über 1,5 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr erfasste die Polizei fast 70 000 Straftaten mehr - ein deutlicher Zuwachs von 4,8 Prozent. Eine Ursache sei das vermehrte Auftreten von organisierten Einbrecherbanden aus Osteuropa, berichtete Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD). Dies sei auch eine Folge des Wegfalls der Visapflicht für einige osteuropäische Länder. Jäger riet den Bürgern, ihre Häuser und Wohnungen besser zu sichern.

Mitteilung NRW-Innenministerium

SOCIAL BOOKMARKS