Zentralrat der Muslime begrüßt Straffreiheit bei Beschneidung

Köln (dpa) - Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat das Eckpunktepapier der Bundesregierung für ein geplantes Beschneidungsgesetz begrüßt. Es sei gut, dass die Bundesregierung Beschneidungen erlauben und damit zur Rechtssicherheit beitragen wolle, teilte der Zentralrat am Mittwoch in Köln mit. Kritisch zu prüfen sei die Regelung, wonach Beschneidungen bei Kindern im Alter von bis zu sechs Monaten nicht unbedingt von einem Arzt vorgenommen werden müssten, bei älteren Kindern aber schon. «Diese Abstufung gilt es unter dem Aspekt der Gleichbehandlung zu erörtern.»

SOCIAL BOOKMARKS