Zoll beschlagnahmt 13 Kilo Marihuana im Wert von 100 000 Euro

Dortmund (dpa/lnw) - Den richtigen Riecher haben Beamte des Zollamts Dortmund gleich zweimal bei Fahrzeug-Kontrollen auf der Autobahn 2 bewiesen. Sie stellten insgesamt 13 Kilo Marihuana im Wert von rund 100 000 Euro sicher, teilte ein Sprecher des Hauptzollamtes Dortmund am Mittwoch mit. In einem Auto fanden die Ermittler bei einer Kontrolle auf einem Rastplatz auf dem Rücksitz zwischen Lebensmitteln versteckt zwei Kilo Marihuana. Bei einer weiteren Untersuchung steckten im Unterboden eines Wagens 22 Pakete mit rund 11 Kilo. Die beiden Autofahrer wurden bei den Kontrollen am vergangenen Freitag vorläufig festgenommen.

SOCIAL BOOKMARKS