Zu wenig Sicherheitspersonal an kleinen Gerichten

Hamm (dpa/lnw) - In kleinen Gerichten gibt es nach Auffassung des Deutschen Richterbundes in NRW immer noch Lücken bei der Sicherheit. «Die Kosten für eine ausreichende Anzahl von Wachtmeistern auch bei kleinen Gerichten sind gering. Der Schaden, der im Zweifelsfall eintreten kann, ist aber unermesslich», warnte der Landesvorsitzende Reiner Lindemann in einer Mitteilung. Insgesamt sei die Sicherheit an den Gerichten in Nordrhein-Westfalen jedoch gut. Das Land habe das Problem schon vor Jahren erkannt und Sicherheitskonzepte umgesetzt. Die Debatte um die Sicherheit in Justizgebäuden ist nach den tödlichen Schüssen auf einen jungen Staatsanwalt im Amtsgericht Dachau neu entbrannt.

SOCIAL BOOKMARKS