Zündelnde Kinder setzen Scheune in Brand

Emsdetten/Steinfurt (dpa/lnw) - Zündelnde Kinder haben im münsterländischen Emsdetten offensichtlich eine Scheune in Flammen aufgehen lassen. «Ein mit Strohballen gefülltes Gebäude brannte teilweise nieder», berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag über den Vorfall am Mittwoch. An einer weiteren Scheune stellten die Einsatzkräfte einen kleinen Schwelbrand fest. «Zeugen gaben Hinweise auf drei Kinder, die in der Nähe der Brandorte gespielt hatten.» Ermittler knöpften sich die drei Jungen im Alter von neun und zehn Jahren vor. Daraus ergaben sich «Anhaltspunkte, dass sie offensichtlich mit Feuerwerkskörpern sowie Feuerzeugen hantiert und so den Brand verursacht hatten», so der Sprecher. Erste Schätzungen gehen von 80 000 Euro Schaden aus.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS