Zwei Verletzte nach illegalem Autorennen in Marl

Marl/Recklinghausen (dpa/lnw) - Bei einem illegalen Autorennen in Marl ist in der Nacht zu Samstag ein 21 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Der Marler hatte sich das Rennen mit zwei weiteren Männern geliefert, wie die Polizei Recklinghausen mitteilte. In einer Kurve prallte der 21-Jährige mit dem Auto seines 18-jährigen Rivalen zusammen. Dabei knickte auch ein Ampelmast um. Der 21-Jährige verletzte sich schwer, der 18-Jährige leicht. Der dritte Beteiligte, ein 22-Jähriger, konnte noch rechtzeitig bremsen und wurde nicht verletzt. Alle drei mussten ihren Führerschein abgeben. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 50 000 Euro.

Meldung

SOCIAL BOOKMARKS