Zweite Tarifrunde bei Deutscher Post hat begonnen

Berlin (dpa/lnw) - Im Tarifstreit zwischen Deutscher Post und Verdi hat am Montag in Berlin die zweite Verhandlungsrunde begonnen. Verdi will für rund 132 000 Tarifbeschäftigte sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 140 Euro mehr im Monat durchsetzen. Die Verhandlungsführerin der Gewerkschaft, Andrea Kocsis, hatte die Post am Sonntag aufgefordert, ein Angebot vorzulegen. Bei der ersten Runde vor gut drei Wochen hatte es noch kein Angebot gegeben. Die Deutsche Post hatte die Verdi-Forderung als «sehr ambitioniertes» Ziel bezeichnet. Das Unternehmen sieht sich unter Druck, weil immer weniger Briefe verschickt werden. Dennoch rechnet es für das laufende Geschäftsjahr mit einem Gewinnzuwachs.

SOCIAL BOOKMARKS