Hoeneß erstmals nach Urteil wieder bei Bayern-Spiel

München (dpa) - Erstmals nach seiner Verurteilung als Steuerbetrüger hat Uli Hoeneß wieder ein Spiel des FC Bayern München besucht.

Der ehemalige Präsident und Aufsichtsratschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters war beim Bundesliga-Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim in der Allianz Arena.

Hoeneß war am 13. März vom Münchner Landgericht der Steuerhinterziehung in Millionenhöhe zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Der 62-Jährige verzichtete auf eine Revision und legte seine Ämter beim FC Bayern nieder. Hoeneß muss voraussichtlich nach Ostern seine Strafe in der Justizvollzugsanstalt Landsberg antreten.

SOCIAL BOOKMARKS