Inters Zanetti: Ende einer «wunderschönen Karriere»

Mailand (dpa) - Nach dem emotionalen Abschied von den Fans konnte Javier Zanetti die Tränen nicht mehr zurückhalten. «Wir haben alle geweint, ich habe es ehrlich nicht mehr ausgehalten», gab Inter Mailands Kapitän später zu.

Bei seinem Karriereende nach fast 20 Jahren bei dem italienischen Fußball-Erstligisten musste Zanetti sich mehrmals die Tränen aus dem Gesicht wischen. Der 4:1-Sieg über Lazio Rom am Samstag war das letzte Heimspiel des 40-Jährigen für Inter.

Als der 145-malige argentinische Nationalspieler in der 52. Minute eingewechselt wurde, erhoben sich die Fans und applaudierten, nach dem Schlusspfiff feierten sie ihn minutenlang. 857 Spiele hat Zanetti seit 1995 für den Club bestritten, mehr als 600 in der Serie A. «Ein bewegender und emotionaler Abschied», sagte Ehrenpräsident Massimo Moratti. «Wir teilen die gleichen Erinnerungen und Gefühle.» Erst im November war Zanetti nach einem Achillessehnenriss zurückgekehrt.

Das Team lief beim Aufwärmen mit Jacken mit Zanettis Nummer 4 auf, nach der Partie warfen die Spieler ihren Kapitän in die Luft. «Ich hätte mir nichts mehr wünschen können. Ein fantastischer Abend», schwärmte Inters Rekordspieler und Fan-Liebling. «Für mich endet eine wunderschöne Karriere.» Nun soll Zanetti im Management des Clubs arbeiten - vielleicht sogar als Vizepräsident, wie Moratti erklärte.

SOCIAL BOOKMARKS