Nachrichtenüberblick Sport

Deutsche Säbelherren nach 45:40 gegen Russland im WM-Finale

Kasan (dpa) - Säbel-Ass Nicolas Limbach und Co. kämpfen bei den Weltmeisterschaften in Kasan um Gold. Im Halbfinale bezwangen der ehemalige Weltchampion und seine Dormagener Kollegen Max Hartung, Matyas Szabo und Benedikt Wagner den gastgebenden Titelverteidiger Russland nach einem enorm spannenden Verlauf mit 45:40. Finalgegner am späten Nachmittag ist Olympiasieger Südkorea, der gegen Ungarn 45:32 gewann. Letztmals holte ein deutsches Säbelteam mit Bronze 2002 in Lissabon eine WM-Medaille. Nach Britta Heidemanns zweitem Platz mit dem Degen hat der Deutsche Fechter-Bund damit die zweite Medaille bei dieser WM erreicht.

Kroos nach Aufregung um WM-Party: Diskriminierungsvorwurf «lachhaft»

Madrid (dpa) - Fußball-Weltmeister Toni Kroos hat die Kritik nach der Jubelfeier am Brandenburger Tor zurückgewiesen. Der Mittelfeldakteur war einer von sechs Spielern, die nach dem Gewinn des WM-Titels auf der Fanmeile einen umstrittenen Tanz aufgeführt hatten. «Dass uns danach vorgeworfen wurde, wir hätten die Argentinier diskriminiert, ist lachhaft», sagte der Neu-Profi von Real Madrid am Montag auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Henry Maske fünfter Gesellschafter der Deutschen Sportlotterie

Berlin (dpa) - Die von Diskus-Olympiasieger Robert Harting initiierte Deutsche Sportlotterie zugunsten einer besseren sozialen Absicherung von Spitzensportlern hat am Montag Box-Weltmeister und Olympiasieger Henry Maske als fünften Gesellschafter vorgestellt. Die Sportlotterie soll am 12. September starten, die erste Ziehung ist am 26. September geplant.

Petkovic: Turniersiege 2014 «außergewöhnliche Ereignisse»

Offenbach (dpa) - Tennisspielerin Andrea Petkovic ist hungrig nach weiteren Titeln. «Ich habe dieses Jahr vor allem gemerkt, dass es mir viel mehr Enthusiasmus und Freude gibt, Turniertitel zu gewinnen. Die beiden Siege in 2014 waren außergewöhnliche Ereignisse für mich», sagte Petkovic am Montag in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa. Zudem bezeichnete es die 26-Jährige als großen Antrieb, mittelfristig zu den besten zehn Spielerinnen der Welt zu gehören. «Mein Ziel ist es definitiv, wieder in die Top Ten zu kommen», sagte die aktuelle Nummer 18 der Weltrangliste und Halbfinalistin der French Open.

SOCIAL BOOKMARKS