Nachrichtenüberblick Sport

Bayern bestätigt: Verträge mit Lahm und Müller verlängert

München (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat die Verträge mit seinen Nationalspielern Philipp Lahm und Thomas Müller langfristig verlängert. Der 30 Jahre alte Kapitän Lahm bleibt bis zum 30. Juni 2018, der 24-jährige Müller gar bis zum 30. Juni 2019. «Sowohl Philipp Lahm als auch Thomas Müller sind sehr wichtige Bausteine des FC Bayern. Beide sind dem Club seit Beginn ihrer Karrieren treugeblieben und werden hier auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen», erklärte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, am Mittwoch in einer Vereinsmitteilung.

Nationaltorwart Neuer kehrt ins Mannschaftstraining zurück

Santo André (dpa) - Nationaltorhüter Manuel Neuer kehrt nach seiner Schulterverletzung am Mittwoch ins Mannschaftstraining der DFB-Auswahl zurück. Der Keeper des FC Bayern München sei «auf einem richtig guten Weg», sagte Torwarttrainer Andreas Köpke am Mittwoch im WM-Camp der Fußball-Nationalmannschaft in Santo André. Nach seiner im DFB-Pokalfinale Mitte Mai erlittenen Blessur seien Neuer und die Teamführung «absichtlich kein überhöhtes Risiko eingegangen».

Beckenbauer wehrt sich gegen Anschuldigungen

Sao Paulo (dpa) - Franz Beckenbauer hat jede Form der Vermischung von FIFA-Amt und persönlichen Geschäftsbeziehungen zurückgewiesen, sein Wahlverhalten bei der WM-Doppelvergabe 2018 und 2022 an Russland und Katar aber nicht offenbart. «Ehrlich gesagt: Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ich habe oft genug erklärt, dass ich für das Thema Korruption der falsche Ansprechpartner bin», sagte der 68-Jährige in einem Interview der «Bild»-Zeitung (Mittwoch). «Es gibt immer noch ein Wahlgeheimnis, das gilt auch für mich», betonte er. Beckenbauer deutete aber an, dass er dem Deutschen Fußball-Bund gefolgt sei. Der Verband war nicht für Katar als WM-Ausrichter.

Blatter fordert ethisches Handeln - Keine Aussage über Kandidatur

Sao Paulo (dpa) - Mit einer energischen Ansprache hat FIFA-Präsident Joseph Blatter die Delegierten des 64. FIFA-Kongresses zu ethisch und moralisch unantastbarem Handeln aufgefordert, seine Zukunftspläne aber noch nicht erwähnt. «Jeder Mensch hat die Wahl, seinen Weg einzuschlagen, egoistisch zu handeln oder nicht», sagte Blatter am Mittwoch in Sao Paulo. Die FIFA müsse eine besondere soziale Aufgabe erfüllen, sagte der Chef des skandalumwitterten Weltverbandes. «Wir formen die Gesellschaft», sagte der Schweizer. Auf seine Ambitionen für eine weitere Amtszeit ging Blatter zunächst nicht ein. Er sprach allerdings von generell «großen Aufgaben in der Zukunft».

Früherer FIFA-Präsident João Havelange aus Krankenhaus entlassen

Rio de Janeiro (dpa) - Nach einer mehrtägigen medizinischen Behandlung ist der frühere FIFA-Präsident João Havelange am Dienstag (Ortszeit) wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der 98-Jährige war vergangene Woche mit einer Atemwegsentzündung ins Hospital Samaritano in Rio de Janeiro gebracht worden. 2012 war Havelange aufgrund einer Infektion am Fuß 64 Tage in dem selben Krankenhaus. Der Brasilianer war von 1974 bis 1998 FIFA-Präsident, bevor er von Joseph Blatter abgelöst wurde. Im April 2013 war Havelange vor dem Hintergrund des Schmiergeldskandals um die Sportmarketingfirma ISL als FIFA-Ehrenpräsident zurückgetreten.

HSV-Profi Badelj rückt für Mocinic in Kroatiens WM-Aufgebot nach

Salvador (dpa) - Milan Badelj vom Hamburger SV ist kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in den Kader Kroatiens berufen worden. Nationaltrainer Niko Kovac nominierte den 25 Jahre alten Mittelfeldspieler keine 48 Stunden vor dem Eröffnungsspiel gegen Brasilien an diesem Donnerstag für den verletzten Ivan Močinić nach. Der 21-Jährige fällt wegen einer Sprunggelenkverletzung aus.

Kein Mannschaftstraining: Englands Welbeck vor Ausfall für WM-Start

Rio de Janeiro (dpa) - Nach Alex Oxlade-Chamberlain steht in Danny Welbeck ein weiterer Offensivspieler des englischen Fußball- Nationalteams vor dem Aus für den WM-Start gegen Italien. Der 23-Jährige nahm am Mittwochvormittag (Ortszeit) nicht am Training mit der Mannschaft teil, am Vortag hatte er seine Teilnahme an der gemeinsamen Einheit abgebrochen. Dabei hielt sich der Angriffsallrounder von Manchester United den rechten Oberschenkel und humpelte vom Platz. Schon zuvor hatte er einen Verband getragen.

Pirlo verlängert Vertrag bei italienischem Rekordmeister Juventus

Turin (dpa) - Der italienische Fußball-Nationalspieler Andrea Pirlo hat seinen Vertrag bei Juventus Turin um zwei weitere Jahre bis Juni 2016 verlängert. Das gab der Rekordmeister am Mittwoch bekannt. Der Weltmeister von 2006, der sich momentan in Brasilien auf das WM-Auftaktspiel der «Azzurri» am späten Samstagabend gegen England vorbereitet, spielt seit 2011 für Juve und gewann seitdem drei von drei möglichen Meisterschaften. In 131 Partien in allen Wettbewerben erzielte der 35-Jährige 14 Tore und bereitete 30 weitere vor.

Vidal trainiert - Einsatz gegen Australien nur im Notfall?

Belo Horizonte (dpa) - Arturo Vidal hat am Mittwoch ohne sichtbare Probleme das Training mit der chilenischen Fußball-Nationalmannschaft absolviert. Der ehemalige Bundesliga-Profi absolvierte die Einheit mit großer Intensität und nährte damit neue Hoffnungen auf einen Einsatz gleich im ersten WM-Spiel der «Roja» an diesem Freitag. Zunächst hatten chilenische Medien berichtet, dass Vidal wohl nur im Notfall gegen Australien eingesetzt würde.

Kolumbiens Torwart-Oldie Mondragon bricht Training ab

Cotia (dpa) - Kolumbiens Torwart-Oldie Faryd Mondragón hat am Dienstag (Ortszeit) in Cotia das Training bei der Fußball-Weltmeisterschaft abgebrochen. Der 42-Jährige hatte einen Schlag auf das rechte Bein bekommen. Nach den ersten Untersuchungen des Mannschaftsarztes wäre ein WM-Einsatz des früheren Bundesliga-Profis des 1. FC Köln aber nicht gefährdet.

Kugelstoßer Storl und Stabhochspringer Mohr Zweite in Oslo

Oslo (dpa) - Stabhochspringer Malte Mohr hat erstmals die EM-Norm erfüllt. Beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Oslo wurde der Wattenscheider am Mittwochabend mit 5,70 Meter Zweiter hinter Frankreichs Weltrekordler Renaud Lavillenie (5,77). Kugelstoß-Weltmeister David Storl musste sich nur dem US-Amerikaner Joe Kovacs geschlagen geben. Der 23 Jahre alte Chemnitzer landete mit 21,08 Meter auf dem zweiten Platz, Kovacs siegte mit 21,14 Meter. Über die Meile verfehlte der Frankfurter Homiyu Tesfaye in 3:49,86 Minuten den deutschen Rekord nur um 64 Hundertstelsekunden.

Deutsche Handballerinnen lösen EM-Ticket

Skopje (dpa) - Die deutschen Handballerinnen haben sich für die Europameisterschaft im Dezember in Ungarn und Kroatien qualifiziert. Das Team von Bundestrainer Heine Jensen setzte sich am Mittwoch im vorletzten Qualifikationsspiel gegen Mazedonien dank einer erheblichen Steigerung nach der Pause mit 23:21 (9:11) durch und kann im Rückspiel am Samstag in Magdeburg nicht mehr von einem der ersten zwei Plätze verdrängt werden.

Tennis-Profi Gojowczyk zieht ins Viertelfinale von Halle ein

Halle/Westfalen (dpa) - Davis-Cup-Neuling Peter Gojowczyk hat beim Rasenturnier in Halle überraschend das Viertelfinale erreicht. Der Tennisprofi aus München besiegte am Mittwoch den an Nummer drei gesetzten Kanadier Milos Raonic mit 6:4 und 6:4. Zuvor war bereits Philipp Kohlschreiber nach einem ungefährdeten 6:2, 6:4 gegen Pierre-Hugues Herbert (Frankreich) in die Runde der letzten Acht bei den Gerry Weber Open im westfälischen Halle eingezogen.

Diskus-Olympiasieger Robert Harting siegt in Dessau

Dessau-Roßlau (dpa) - Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat am Mittwoch das 16. Internationale Leichtathletik-Meeting in Dessau gewonnen. Der 29-Jährige aus Berlin übertraf mit 66,10 Meter im sechsten Versuch den seit 2002 bestehenden Stadionrekord von 64,48 Meter deutlich. Zweiter wurde mit 63,39 Meter der Kubaner Jorge Fernandez vor dem Wattenscheider Daniel Jasinski, der die 2-Kilo-Scheibe auf 64,45 Meter warf.

Inka Grings neue Trainerin der Fußball-Frauen des MSV Duisburg

Duisburg (dpa) - Inka Grings ist neue Cheftrainerin der Bundesliga-Fußballerinnen des MSV Duisburg. Die 96-fache Nationalspielerin unterschrieb am MIttwoch einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2016. Die 35-Jährige bildet zusammen mit Co-Trainer Wilfried Tönneßen und Torwarttrainer Andreas Kontra das neue MSV-Team.

Die deutschen Basketballerinnen bangen um EM-Ticket

Hagen (dpa) - Die deutschen Basketballerinnen müssen um die Qualifikation zur Europameisterschaft bangen. Die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz unterlag am Mittwoch in Hagen Montenegro deutlich mit 48:60 (26:34). Bereits das Hinspiel hatte die DBB-Auswahl in Montenegro mit 52:63 verloren.

SOCIAL BOOKMARKS