Nächste Inter-Pleite: 1:3 bei Aufsteiger Novara

Novara (dpa) - Inter Mailand hat in der Serie A die nächste bittere Pleite hinnehmen müssen und steht auch nach drei Spieltagen ohne Sieg da. Bei Aufsteiger Novara Calcio unterlag der Titelkandidat um die Superstars Lucio und Wesley Sneijder sensationell mit 1:3 (0:1).

Trainer Gian Piero Gasperini droht damit schon kurz nach dem Saisonstart die Entlassung. Riccardo Meggiorini (38. Minute) brachte den krassen Außenseiter in Führung. Marco Rigoni leitete mit einem verwandelten Foulelfmeter (86.) eine turbulente Schlussphase ein, in der Esteban Cambiasso (89.) für Inter traf und Rigoni (90.) mit seinem zweiten Tor den ersten Sieg für Navaro in der Serie A seit 55 Jahren sicherte. Inters Andrea Ranocchia sah für eine Notbremse die Rote Karte (85.).

Während Novara sich mit vier Zählern weiter oben in der Tabelle wiederfindet, liegt Inter vor den Mittwochsspielen der Serie A mit nur einem Punkt direkt vor den Abstiegsrängen auf Platz 17.

SOCIAL BOOKMARKS