Pause für van Bommel - Marseille empfängt Arsenal

Berlin (dpa) - Ohne den früheren Bayern-Kapitän Mark van Bommel will der AC Mailand die Champions-League-Pflichtaufgabe gegen BATE Borissow abhaken. Milan-Trainer Massimiliano Allegri gönnt dem leicht angeschlagenen Niederländer gegen den weißrussischen Fußball-Club am Mittwoch eine Auszeit.

Neben Milan haben auch Titelverteidiger FC Barcelona und der FC Chelsea drei weitere Punkte fest eingeplant. Gegen den Königsklassen-Debütanten Viktoria Pilsen dürften Lionel Messi & Co. kaum ins Straucheln geraten. Mehr Brisanz verspricht in Dortmunds Gruppe F das Aufeinandertreffen der bislang unbesiegten Teams Olympique Marseille und FC Arsenal. Beide sind schwach in die Liga gestartet und könnten in der Königsklasse mit einem Erfolgserlebnis am Mittwoch schon eine Vorentscheidung in Richtung Achtelfinale herbeiführen.

«Die beiden Spiele gegen Marseille entscheiden über das Weiterkommen», sagte Arsenal-Trainer Arsène Wenger vor der Partie bei seinen Landsleuten. «Wenn wir in denen insgesamt vier Punkte holen, werden wir uns fürs Achtelfinale qualifizieren.»

Bei Arsenals Stadtrivale Chelsea steht Fernando Torres gegen den belgischen Außenseiter KRC Genk vor der Rückkehr in die Startelf. Trainer André Villas-Boas warnte vor Überheblichkeit. «Wir können es uns nicht leisten, uns gegen Genk auszuruhen. Aber das kann in so einem Spiel passieren, in dem jeder einen Sieg erwartet», sagte der Portugiese. «Unsere Gruppe ist noch sehr offen, also müssen wir aus unseren nächsten beiden Partien gegen Genk sechs Punkte holen.»

SOCIAL BOOKMARKS