Titelverteidiger Kaymer verspielt Siegchance

St. Andrews (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat bei der Links-Championship im schottischen St. Andrews am dritten Tag alle Chancen auf die Titelverteidigung verspielt. Der Weltranglisten-Sechste aus Mettmann schaffte nur eine schwache 75er Runde und lag damit drei Schläge über Par.

Mit insgesamt 210 Schlägen fiel Kaymer auf den geteilten 49. Rang zurück und hat keine Chancen mehr auf den Sieg. Kaymers Rückstand auf den Führenden Michael Hoey aus Nordirland beträgt bereits zwölf Schläge, der Siegerscheck in Höhe von 588 148 Euro ist damit in weiter Ferne. Die deutsche Nummer eins hatte die Traditionsveranstaltung im Vorjahr mit einem spektakulären Finish gewonnen. Auf der dritten Runde unterliefen ihm nun allerdings zwei Bogeys und ein Doppelbogey - zu viel, um bei nur einem Birdie vorne dran zu bleiben.

Vorbei ist der mit 3,66 Millionen Euro dotierte Wettbewerb bereits für Marcel Siem. Nach einer 75 am Freitag spielte Siem zwar eine solide 72er-Runde, am Finaltag ist der Ratinger dennoch nicht mehr dabei.

SOCIAL BOOKMARKS