«Unzerstörbare Juve» baut Tabellenführung aus

Neapel (dpa) - Juventus Turin bleibt in der italienischen Fußball-Liga weiter ungeschlagen. Mit einem spektakulären 3:3 im Nachholspiel beim SSC Neapel baute der Spitzenreiter seine Führung in der Serie A weiter aus.

Nach zwölf Spieltagen führen die Turiner (26 Punkte) mit zwei Zählern vor dem AC Mailand und Udinese Calcio (beide 24). «Die Weißschwarzen sind unzerstörbar», titelte die «Gazzetta dello Sport» über Juve. Trotz eines 1:3-Rückstands retteten die Turiner in Neapel noch einen Punkt und begeisterten damit ihren Trainer: «Manch anderer hätte sich bei einem 1:3-Rückstand im Stadion San Paolo aufgegeben. Wir haben Herz bewiesen», sagte Juve-Coach Antonio Conte. «Ich bin stolz auf meine Mannschaft.»

Nach einer schwachen ersten Halbzeit drehte Juve im zweiten Durchgang auf. «In der Pause haben wir uns gesagt: Töten oder getötet werden», verriet Juves Torschütze zum 2:3, Marcelo Estigarribia. Zuvor hatte Marek Hamsik für Neapel zunächst einen Elfmeter verschossen, dann aber in der 23. Minute zum 1:0 getroffen. In der 40. Minute erhöhte Goran Pandev auf 2:0. Alessandro Matris brachte Juve in der 48. wieder heran, Pandev antworte 20 Minuten später mit seinem zweiten Treffer. Nach Estigarribias Anschlusstreffer (72.) besorgte Simone Pepe in der 80. Minute den Ausgleich für Juve.

SOCIAL BOOKMARKS