dpa-Nachrichtenüberblick Sport

BVB nach 4:3 gegen Außenseiter Odds vor Einzug in Gruppenphase

Skien/Norwegen (dpa) - Borussia Dortmund steht nach einer turbulenten Aufholjagd vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League. Im Playoff-Hinspiel beim Außenseiter Odds BK lag das Team von Trainer Thomas Tuchel bereits nach 22 Minuten 0:3 hinten, gewann am Ende aber noch mit 4:3 (1:3). Dank der Treffer von Pierre-Emerick Aubameyang (34./76.), Shinji Kagawa (47.) und Henrich Mchitarjan (84.) hat der Revierclub nun gute Chancen, im Rückspiel in einer Woche den Einzug in die Gruppenphase perfekt zu machen. Vor 13 500 Zuschauern im Skagerrak-Stadion hatten Jone Samuelsen (1.), Fredrik Nordkvelle (19.) und Espen Ruud (22.) die Norweger in Führung geschossen.

Springreiter fallen bei EM auf Platz drei zurück

Aachen (dpa) - Die deutschen Springreiter haben bei der Europameisterschaft in Aachen am Donnerstag ihre Führung verloren. Das Gastgeber-Quartett fiel in der zweiten von drei Runden auf Rang drei zurück. Vor der letzten Prüfung der Team-Wertung am Freitag liegt Frankreich auf Platz eins vor den Niederlanden. Im Einzel führt die Französin Pénélope Leprevost mit Flora de Mariposa. Zweiter ist Ludger Beerbaum aus Riesenbeck mit Chiara vor dem Briten John Clee mit Utamaro.

Rosberg gereift nach Eklat von Spa: «Bin dadurch stärker»

Spa-Francorchamps (dpa) - Nico Rosberg sieht sich ein Jahr nach dem Eklat von Belgien mit seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton gereift. «Ich bereue nix. Es war eine harte Zeit für alle. Ich habe daraus gelernt und bin dadurch stärker», sagte der 30-Jährige am Donnerstag in Spa-Francorchamps. Rosberg war im vergangenen Jahr beim Grand Prix an gleicher Stelle Hamilton in den Wagen gerast. Damit hatte es erstmals auch auf einer Formel-1-Strecke zwischen beiden gekracht. Rosberg gibt sich auch trotz der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes konzentriert. «Ich schaffe das, dass ich voll fokussiert bin», bekräftigte der WM-Zweite.

Golfer Woods und Kaymer starten gut in Greensboro

Greensboro (dpa) - Golfprofi Martin Kaymer ist auf einem guten Weg, sich in letzter Minute einen Startplatz für die Playoffs der US-PGA-Tour zu sichern. Der 30-Jährige spielte am Donnerstag in Greensboro/North Carolina zum Auftakt eine 64er Runde auf dem Par-70-Kurs und lag damit vorerst auf dem geteilten fünften Platz. Der einstige Weltranglistenerste Tiger Woods aus den USA kam mit dem gleichen Ergebnis bei der mit 5,4 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung ins Clubhaus des Sedgefield Country Clubs. Der Amerikaner William McGirt ging mit einer 62er Runde in Führung.

Spitzenkanuten um Brendel und Hoff ziehen in WM-Finals ein

Segrate (dpa) - Die deutschen Top-Kanuten um Olympiasieger Sebastian Brendel sind gut in die Weltmeisterschaften vor den Toren Mailands gestartet. Brendel schaffte am Donnerstag im Canadier-Einer über 1000 Meter ebenso souverän den Sprung ins Finale wie die Gold-Kandidaten Max Hoff (Kajak-Einer) und Max Rendschmidt/Marcus Groß (Kajak-Zweier) über die selbe Distanz. Innerhalb der ersten sieben olympischen Klassen kamen fünf deutsche Boote in die Endläufe am Wochenende, darunter auch die K2-Duos Ronald Rauhe/Tom Liebscher (200 Meter) und Franziska Weber/Tina Dietze (500 Meter). Das Aus in Segrate ereilte Stefan Kiraj (C1/200 Meter) und Melanie Gebhardt (K1/500 Meter).

FIFA-Reformkommission trifft sich erstmals Anfang September

Zürich (dpa) - Die FIFA-Reformkommission unter dem Vorsitz des früheren IOC-Generaldirektors François Carrard trifft sich Anfang September zu ihrer ersten Sitzung. Das teilte der Fußball-Weltverband am Donnerstag mit. Vom 2. bis 3. September in Bern soll das insgesamt 15 Personen umfassende Gremium erste Vorschläge für strukturelle Erneuerungen innerhalb der FIFA machen. «Zum jetzigen Zeitpunkt werden keine weiteren Kommentare zur Sitzung abgegeben», wurde Carrard in einer Mitteilung des Weltverbandes zitiert.

Eishockey-Champions-League: Sieg für München, Niederlage für Krefeld

Krefeld/Košice (dpa) - Die Krefeld Pinguine haben wie schon im Vorjahr zum Auftakt der Eishockey-Champions-League (CHL) eine Heimniederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Rick Adduono verlor am Donnerstagabend im KönigPalast das erste Spiel der Gruppe J gegen den finnischen Meister Kärpät Oulu mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1). Der EHC München dagegen erwischte einen blendenden Start. Das Team von Trainer Don Jackson gewann beim slowakischen Meister HC Košice mit 4:2 (1:0, 3:1, 0:1). Kapitän Michael Wolf (12./23./27. Minute) war als Schütze der ersten drei Tore der herausragende Akteur in der Steel Arena. Jeremy Dehner erhöhte sogar auf 4:0 (31.). Für die Slowaken war zweimal Jiri Bicek erfolgreich (35./53.).

Salzburg muss um Einzug in Gruppenphase der Europa League bangen

Brest (dpa) - Nach dem Aus in der Champions-League-Qualifikation droht der österreichische Fußball-Meister Red Bull Salzburg auch die Gruppenphase der Europa League zu verpassen. Die Salzburger kassierten im Playoff-Hinspiel in Brest am Donnerstag gegen Dinamo Minsk eine bittere 0:2-Niederlage. Torschützen des weißrussischen Vizemeisters waren Gleb Rassadkin (57. Minute) und Nenad Adamovic (93.). Die Österreicher haben am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) die Möglichkeit, sich im eigenen Stadion zu revanchieren.

Männer-Trio bei EM im Modernen Fünfkampf im Finale

Bath (dpa) - Bei der Europameisterschaft im Modernen Fünfkampf stehen drei deutsche Athleten im Männer-Finale am Samstag. Die beiden Potsdamer Fabian Liebig und Patrick Dogue sowie der Bonner Matthias Sandten überzeugten am Donnerstag in Bath mit guten Leistungen in den Vorrundengruppen. Lediglich Routinier Stefan Köllner aus Potsdam scheiterte als 19. in seiner Gruppe vorzeitig. Ihm fehlten sechs Sekunden zum Einzug in den Endkampf der besten 36.

SOCIAL BOOKMARKS