dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Freiburg, Stuttgart und Hannover gewinnen am 33. Spieltag

Berlin (dpa) - Der SC Freiburg, der VfB Stuttgart und Hannover 96 haben am vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga wichtige Siege im Abstiegskampf geholt. Freiburg siegte gegen den FC Bayern München 2:1 und kletterte auf Platz 14. Hannover gewann beim FC Augsburg 2:1 und folgt auf Platz 15. Stuttgart gewann gegen den HSV ebenfalls mit 2:1 und ist nun Drittletzter. Neues Schlusslicht ist der SC Paderborn, der beim FC Schalke 04 0:1 verlor und zusammen mit dem HSV die Abstiegsplätze belegt. Hertha BSC ist nach einem 0:0 gegen Eintracht Frankfurt noch nicht ganz gerettet. Borussia Mönchengladbach ist nach dem 2:0 bei Werder Bremen direkt für die Champions League qualifiziert.

Füchse Berlin und HSV Hamburg bestreiten Finale im EHF-Pokal

Berlin (dpa) - Die Füchse Berlin und der HSV Hamburg spielen am Sonntag im Finale um den Handball-EHF-Pokal. Der Gastgeber aus Berlin besiegte im Halbfinale vor 7112 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle das slowenische Team von Gorenje Velenje mit 27:24. Die Hamburger hatten zuvor Skjern Handbold aus Dänemark mit 27:23 bezwungen. Das Spiel um Platz drei bestreiten Handbold und Velenje um 14.30 Uhr.

Buxtehuder SV gewinnt den DHB-Pokal der Frauen

Hamburg (dpa) - Die Handballerinnen des Buxtehuder SV sind deutscher Pokalsieger. Durch einen 30:28 (16:13)-Finalerfolg über den VfL Oldenburg gewannen die Niedersächsinnen am Samstag vor 3472 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg den ersten nationalen Vereinstitel in der Clubgeschichte. Beste Werferinnen in einem spannenden Endspiel waren Lone Fischer (7/5) für Buxtehude sowie Angie Geschke (12/2) für Oldenburg.

Russland gegen Kanada im Finale der Eishockey-WM

Prag (dpa) - Titelverteidiger Russland greift erneut nach dem Titel bei der Eishockey-WM. Der Rekordchampion gewann am Samstagabend in Prag das Halbfinale gegen die USA mit 4:0 (0:0, 0:0, 4:0). Russland tritt damit am Sonntag (20.45 Uhr/Sport 1) im Endspiel gegen den großen Favoriten Kanada an, der zuvor mit 2:0 Gastgeber Tschechien besiegt hatte. Es kommt damit zur Neuauflage des WM-Finals von 2009, das Russland gewonnen hatte. Für Kanada ist es das erste WM-Finale seitdem. Die Tore für den 27-maligen Weltmeister Russland schossen Sergej Mosjakin (48.), NHL-Star Alexander Owetschkin (51.), der erst zum Halbfinale eingeflogen war, Wadim Schipachjow (56.) und Jewgeni Malkin (59.)

Djokovic bei Tennis-Masters in Rom im Finale gegen Federer

Rom (dpa) - Novak Djokovic und Roger Federer bestreiten am Sonntag das Endspiel beim Masters-Series-Turnier in Rom. In einem Schweizer Duell setzte sich Federer am Samstagabend gegen Stan Wawrinka in nur 55 Minuten mit 6:4, 6:2 durch. Der 17-malige Grand-Slam-Champion trifft nun im insgesamt 39. Vergleich auf den Weltranglisten-Ersten Djokovic. Der von Boris Becker trainierte Serbe hatte sein Halbfinale gegen den spanischen Tennisprofi David Ferrer 6:4, 6:4 gewonnen. Bei den Damen kommt es am Sonntag zum Endspiel zwischen der an Nummer drei gesetzten Russin Maria Scharapowa und Carla Suárez Navarro aus Spanien.

Spanier Intxausti gewinnt 8. Etappe - Contador verteidigt Rosa

Campitello Matese (dpa) - Benat Intxausti hat die zweite Bergankunft des 98. Giro d'Italia für sich entschieden. Der Spanier sicherte sich am Samstag den Sieg auf der achten Etappe nach 186 Kilometern im Alleingang. Der angeschlagene Spanier Alberto Contador verteidigte sein Rosa Trikot vor dem Italiener Fabio Aru.

Duplitzer und Böhm gewinnen Titel bei Degen-Meisterschaften

Leipzig (dpa) - Imke Duplitzer von der TSG Halle-Neustadt und der Heidenheimer Constantin Böhm haben bei den deutschen Meisterschaften im Degenfechten triumphiert. Duplitzer erkämpfte am Samstag in Leipzig ihren neunten Meistertitel, für Böhm war es der erste Meisterschaftserfolg in seiner Karriere. Duplitzer bezwang im Finale die Leipzigerin Monika Sozanska mit 11:5. Böhm gewann das Finale bei den Männern kampflos, weil der Leipziger Jörg Fiedler wegen einer Verletzung nicht antreten konnte.

35. nationaler Titel für Wasserspringerin Nora Subschinski

Rostock (dpa) - Vorjahressiegerin Nora Subschinski hat bei den 121. Deutschen Wassersprung-Meisterschaften in Rostock ihren Titel vom Drei-Meter-Brett erfolgreich verteidigt. Die Berlinerin siegte am Samstag mit 348,75 Punkten klar vor Tina Punzel (Dresden/309,20). Für die 26 Jahre alte EM-Dritte Nora Subschinski war es ihr insgesamt 35. nationaler Meistertitel. Bei den Männern ging die Entscheidung vom Turm in Abwesenheit von Titelverteidiger Patrick Hausding (Berlin) mit 489,10 Punkten an Dominik Stein (Leipzig).

US-Amerikaner Farrington gewinnt Champions-Tour-Springen in Hamburg

Hamburg (dpa) - Der US-Amerikaner Kent Farrington hat beim Derby-Turnier den Großen Preis von Hamburg gewonnen. In dem mit 300 000 Euro dotierten Springen setzte sich der Weltranglisten-Vierte am Samstag auf Voyeur im Stechen mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt durch. Zweiter wurde Philipp Weishaupt aus Riesenbeck auf Chico vor dem Schweden Rolf Göran Bengtsson auf Casall. Insgesamt waren sechs Starter nach zwei Umläufen ohne Strafpunkte geblieben und hatten das Stechen erreicht. Die Prüfung zählte zur Global Champions Tour. 

SOCIAL BOOKMARKS