dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Ibisevic bringt Stuttgart auf Europa-Kurs - 2:1 gegen Hoffenheim

Sinsheim (dpa) - Vedad Ibisevic hat den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart wieder auf Europa-Kurs gebracht. Der überragende Bosnier traf am Freitagabend beim verdienten 2:1 (2:0)-Auswärtserfolg der Schwaben gegen 1899 Hoffenheim schon vor der Pause zweimal (8./43. Minute). Der zur Halbzeit eingewechselte Sejad Salihovic konnte für die Gastgeber vor 30 150 Zuschauern per Foulelfmeter nur noch verkürzen (74.). Ibisevic war erst in der Winterpause von Hoffenheim nach Stuttgart gewechselt. Der VfB kletterte mit nunmehr 36 Punkten auf den siebten Tabellenplatz.

Eintracht Frankfurt stürmt zurück an die Zweitliga-Spitze

München (dpa) - In souveräner Manier hat Eintracht Frankfurt die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga vorerst zurückerobert. Der Absteiger aus dem Oberhaus bezwang Dynamo Dresden am Freitagabend zum Auftakt des 26. Spieltages mit 3:0 (3:0) und verdrängte damit zumindest für eine Nacht die SpVgg Greuther Fürth von Platz eins. Die Franken, zuletzt drei Wochen hintereinander an der Spitze, treten erst am Samstag im bayerischen Derby bei 1860 München an. Alemannia Aachen musste gegen Union Berlin eine bittere 1:3 (1:2)-Schlappe einstecken und bleibt auf dem Relegationsplatz 16. Eintracht Braunschweig und der FSV Frankfurt trennten sich torlos.

DFB-Sportgericht bestätigt Sperre für Lukas Podolski

Köln (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss im Auswärtsspiel am Sonntag bei Hannover 96 ohne Lukas Podolski auskommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes lehnte den Einspruch der Rheinländer gegen die Sperre des Nationalspielers von einem Spiel am Freitag in mündlicher Verhandlung ab. Podolski hatte am vergangenen Samstag in der Partie gegen Hertha BSC (1:0) nach einer Rudelbildung die Rote Karte von Schiedsrichter Guido Winkmann erhalten und war daraufhin für ein Spiel gesperrt worden.

Pelé verspricht für 2014 «beste WM aller Zeiten»

Brasília (dpa) - Die Fußball-WM 2014 in Brasilien wird nach Meinung von «König» Pelé ungeachtet der schleppenden Vorbereitung «die beste aller Zeiten» sein. «Ich bin sicher, dass es von nun an (bei der Vorbereitung) harmonisch zugehen wird», erklärte Pelé am Freitag nach seiner Teilnahme am Krisengipfel zwischen dem Chef des Weltverbandes FIFA, Joseph Blatter, und der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff in Brasília. Bei dem Treffen wurde nach Angaben von Blatter eine engere Zusammenarbeit zwischen der FIFA und Brasilien vereinbart.

Freund Siebter beim Skiflug-Weltcup - Kranjec siegt

Planica (dpa) - Die deutschen Skispringer haben beim Skiflug-Weltcup in Planica einen Podiumsplatz verpasst. Severin Freund kam am Freitag mit 210 und 212 Metern auf den siebten Rang. Richard Freitag belegte mit Weiten von 208,5 und 205 Metern Platz acht. Den Sieg sicherte sich mit 227,5 und 215 Metern Weltmeister Robert Kranjec aus Slowenien vor dem Schweizer Simon Ammann. Dritter wurde der Österreicher Martin Koch. Im Kampf um den Gesamt- Weltcupsieg hat der Norweger Anders Bardal 100 Punkte Vorsprung auf den Österreicher Gregor Schlierenzauer.

Kanadier Harvey gewinnt Skilanglauf-Prolog in Falun

Falun (dpa) - Der Kanadier Alex Harvey hat am Freitag den Prolog beim Weltcup-Finale der Langläufer in Falun gewonnen. Über 3,3 Kilometer setzte sich Harvey in 8:16,8 Minuten um den Bruchteil von 0,2 Sekunden vor Weltcup-Spitzenreiter Dario Cologna aus der Schweiz durch. Dritter wurde Harveys Landsmann Devon Kershaw. Tim Tscharnke aus Biberau überraschte mit einem guten sechsten Platz. Sein Rückstand auf den Sieger betrug 9,5 Sekunden.

DEG Metro Stars schaffen Einzug ins Viertelfinale

Düsseldorf (dpa) - Die DEG Metro Stars haben sich den letzten freien Platz für die Playoff-Viertelfinalspiele in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gesichert. Die Rheinländer gewannen am Freitagabend 7:4 (2:1, 0:1, 5:2) bei den Iserlohn Roosters und setzten sich damit in den Pre-Playoffs durch. In der Runde der besten acht Mannschaften treffen die Düsseldorfer auf den ERC Ingolstadt. Die erste Begegnung in der Serie Best-of-Three hatte die DEG mit 4:1 gewonnen.

Fecht-Olympiasieger Kleibrink in Bonn früh gescheitert

Bonn (dpa) - Fecht-Olympiasieger Benjamin Kleibrink hat beim Florett-Weltcupturnier «Löwe von Bonn» das Hauptfeld der besten 64 verpasst. Der Tauberbischofsheimer unterlag am Freitag im Kampf um den Einzug in die Direktausscheidung dem Ukrainer Taras Telnych 14:15. Nach Kleibrinks Aus stehen beim letzten Weltcup- Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London nur drei Deutsche im Hauptfeld: Peter Joppich (Koblenz), Sebastian Bachmann (Bonn) und Moritz Kröplin (Bonn).

SOCIAL BOOKMARKS