dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Judith Arndt zweite deutsche Zeitfahr-Weltmeisterin

Kopenhagen (dpa) - Judith Arndt aus Leipzig hat sich als zweite deutsche Radsportlerin nach Hanka Kupfernagel (2007) den Weltmeistertitel im Zeitfahren gesichert. Die 35-jährige Straßen-Weltmeisterin von 1997 fuhr am Dienstag in Kopenhagen in 37:07,38 Minuten über 27,8 Kilometer die schnellste Zeit. Sie verwies Linda-Melanie Villumsen (Neuseeland) und Titelverteidigerin Emma Pooley (Großbritannien) auf die Medaillenränge.

Nächste Inter-Pleite: 1:3 bei Aufsteiger Novara

Novara (dpa) - Inter Mailand hat in der Serie A die nächste bittere Pleite hinnehmen müssen und steht auch nach drei Spieltagen ohne Sieg da. Bei Aufsteiger Novara Calcio unterlag der Titelkandidat um die Superstars Lucio und Wesley Sneijder am Dienstagabend sensationell mit 1:3 (0:1). Trainer Gian Piero Gasperini droht damit schon kurz nach dem Saisonstart die Entlassung. Riccardo Meggiorini (38. Minute) und Marco Rigoni (86./Foulelfmeter/90.) erzielten die Tore für Novara. Esteban Cambiasso (89.) traf für Inter. Sein Teamkollege Andrea Ranocchia sah die Rote Karte (85.).

Arsenal siegt ohne Mertesacker im Ligapokal

London (dpa) - Der FC Arsenal hat mit einer B-Auswahl den Abwärtstrend gestoppt und die vierte Runde im englischen Ligapokal erreicht. Ohne den deutschen Nationalverteidiger Per Mertesacker besiegten die «Gunners» den Fußball-Viertligisten Shrewsbury Town am Dienstagabend mit 3:1 (1:1). Arsenal-Coach Arsene Wenger verzichtet in diesem Wettbewerb traditionell auf seine Stammkräfte. Kieran Gibbs (33.), Alex Oxlade-Chamberlain (58.) und Yossi Benayoun (78.) erzielten die Tore der Londoner. James Collins (16.) hatte den Außenseiter überraschend in Führung gebracht.

Favoriten im Pokal weiter - Großwallstadt raus

Leipzig (dpa) - Titelverteidiger THW Kiel ist souverän in die dritte Runde des DHB-Pokals eingezogen. Der Bundesliga-Spitzenreiter setzte sich am Dienstagabend beim Handball-Drittligisten SC Magdeburg II ohne Probleme mit 36:23 (18:12) durch. Im einzigen Bundesliga-Duell des Abends deklassierten die Rhein-Neckar Löwen den TV Großwallstadt mit 34:22 (16:10). Die Füchse aus Berlin entledigten sich ihrer Pflichtaufgabe beim VfL Potsdam mit 38:25 (23:8) ebenfalls souverän.

Handballerinnen starten mit Niederlage in Weltcup

Aarhus (dpa) - Die deutschen Handballerinnen sind mit einer deftigen Niederlage in den hochkarätig besetzten Weltcup im dänischen Aarhus gestartet. Die Auswahl von Bundestrainer Heine Jensen musste sich am Dienstag in ihrem Auftaktspiel Olympiasieger und Rekord-Europameister Norwegen überraschend deutlich mit 13:25 (7:14) geschlagen geben. Beste Werferinnen für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) waren Franziska Mietzner, Katja Langkeit und Sabrina Richter mit je drei Treffern. Für Norwegen war Kristine Lunde-Borgersen (5) am treffsichersten.

Kein Haie-Heimerfolg unter Trainer Krupp

Köln (dpa) - Die Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) den ersten Heimerfolg unter Ex-Bundestrainer Uwe Krupp verpasst. Gegen die Augsburger Panther unterlagen die Kölner am Dienstagabend vor 7674 Zuschauern in einer vorgezogenen Partie des 5. Spieltages mit 1:2 nach Verlängerung (0:1, 0:0, 1:0). Brian Roloff sicherte den Gästen durch sein Tor nach 3:29 Minuten der Overtime den Sieg. Köln hatte die Verlängerung durch einen Treffer von Philip Gogulla (48. Minute) erzwungen. Er glich die früher Panther-Führung aus, die Peter Flache nach nur 126 Sekunden herausgeschossen hatte.

Tennisprofis Kamke und Berrer in Metz ausgeschieden

Metz (dpa) - Tennisprofi Tobias Kamke ist beim ATP-Turnier in Metz bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Weltranglisten-98. aus Lübeck unterlag am Dienstag dem Franzosen Nicolas Renavand mit 5:7, 4:6. Bereits beendet ist die mit 450 000 Euro dotierte Hartplatzveranstaltung auch für Michael Berrer (Stuttgart). Er unterlag dem Belgier Xavier Malisse mit 4:6, 6:3, 4:6. Am Montag waren Philipp Petzschner (Bayreuth) und Matthias Bachinger (Dachau) gleich zum Auftakt gescheitert. Noch dabei ist der Augsburger Philipp Kohlschreiber.

Gymnastin Jung bei Qualifikations-Halbzeit 65.

Montpellier (dpa) - Laura Jung (TV St. Wendel) liegt bei den Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Montpellier zur Halbzeit der Qualifikation auf Rang 65. Mit 47,625 Punkten konnte sie sich nach dem verpatzten Auftakt mit dem Ball am Dienstag mit dem Reifen steigern. Sie erhielt für ihren Vortrag 25,850 Zähler. Olympiasiegerin Jewgenia Kanajewa holte sich die Titel in den ersten beiden Entscheidungen. Die 21-jährige Russin gewann mit Reifen (29,300) und Ball (29,600). Die Note mit dem Ball war der höchste bei einer WM vergebene Wert. Für Kanajewa waren es die WM-Titel Nummer 12 und 13.

SOCIAL BOOKMARKS