dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Bayern München zum siebten Mal in Serie im Königsklassen-Achtelfinale

München (dpa) - Der FC Bayern München hat zum siebten Mal in Serie das Achtelfinale in der Fußball-Champions-League erreicht. Der Rekordmeister setzte sich am Mittwochabend in seinem Heimspiel gegen den AS Rom mit 2:0 (1:0) durch. Der Bundesliga-Spitzenreiter gewann auch sein viertes Vorrundenspiel und sicherte sich als erstes deutsches Team schon nach dem vierten Spieltag den Gruppensieg. 15 Tage nach der 7:1-Gala beim italienischen Vize-Meister war es für die Elf von Trainer Pep Guardiola vor 68 000 Zuschauern in der Allianz Arena erneut ein Spaziergang. Der französische Star Franck Ribéry (38.) und Mario Götze (64.) schossen den ungefährdeten Sieg heraus.

Schalke verliert in Lissabon und muss ums Achtelfinale bangen

Lissabon (dpa) - Der FC Schalke 04 muss um den Einzug in das Achtelfinale der Champions League bangen. Der Fußball-Bundesligist verlor am Mittwoch mit 2:4 (1:1) bei Sporting Lissabon. Zwar gingen die Gelsenkirchener vor 40 000 Zuschauer im Estadio José Alvalade XXI in der 17. Minute durch ein Eigentor von Islam Slimani in Führung, danach aber kassierten sie durch Naby Sarr (26.), Jefferson (52.), nd Nai (72.) und Sliami (90.+1) gleich vier Gegentreffer und eine verdiente Niederlage. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Denis Aogo (88.) kam zu spät. Die erste Niederlage in der Gruppe G setzt Schalke vor dem nächsten Gruppenspiel am 25. November zu Hause gegen den FC Chelsea gewaltig unter Druck.

Auch Barcelona, Paris und Porto ziehen ins Achtelfinale ein

Berlin (dpa) - Neben dem FC Bayern München sind auch der FC Barcelona, Paris St. Germain und der FC Porto frühzeitig ins Achtelfinale der Fußball-Champions-League eingezogen. Barca gewann mit 2:0 (1:0) bei Ajax Amsterdam, wo Superstar Lionel Messi zwei Tore erzielte und mit Raúl Gonzales (71 Champions-League-Tore) gleichzog. Paris bezwang APOEL Nikosia mit 1:0 (1:0) und führt die Gruppe F mit zehn Punkten vor Barcelona an (9). Porto verteidigte mit dem 2:0 (0:0)-Sieg bei Athletic Bilbao in der Gruppe H mit zehn Zählern Platz eins. Eng geht es in Schalkes Gruppe G zu, wo der FC Chelsea bei NK Maribor nur 1:1 (0:0) spielte, mit acht Punkten aber vor Schalke (5) Spitzenreiter bleibt.

Rhein-Neckar Löwen verteidigen Spitze - Kiel siegt klar

Leipzig (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Tabellenführung in der Handball-Bundesliga der Männer verteidigt. Die Mannheimer setzten sich am Mittwochabend im Spitzenspiel bei Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt mit 29:26 (13:14) durch. Flensburg rutschte nach der Niederlage auf Platz vier zurück, da sich FrischAuf Göppingen beim VfL Gummersbach mit 31:27 (15:11) schadlos hielt. Erster Verfolger der Löwen bleibt Titelverteidiger THW Kiel. Der Rekordmeister distanzierte seinen Angstgegner SC Magdeburg klar mit 34:22 (16:10).

Zweiter Europacup-Sieg für Bonn - Bamberg und Artland verlieren

Frankfurt/Main (dpa) - Die Basketballer der Telekom Baskets Bonn haben ihre Chance auf die nächsten Runde im Eurocup gewahrt. Die Brose Baskets Bamberg und Artland Dragons kassierten dagegen empfindliche Niederlagen auf europäischer Bühne. Bonn gewann am Mittwochabend gegen Paris Levallois mit 81:78. Bamberg unterlag im Spitzenspiel bei Straßburg IG mit 74:77. Artland musste sich beim CB Gran Canaria mit 63:74 geschlagen geben.

Nachträglich EM-Gold für deutsche Schwimmer: Russland disqualifiziert

Berlin (dpa) - Die deutschen Schwimmer haben bei den Kurzbahn-Europameisterschaften 2013 nachträglich eine weitere Goldmedaille gewonnen. Der Weltverband FINA erkannte der russischen Lagen-Staffel über 4 x 50 Meter den Sieg bei der EM im dänischen Herning im Dezember vergangenen Jahres ab. Grund ist die positive Dopingprobe von Julia Jefimowa. Die Olympia-Dritte über 200 Meter Brust war im Oktober positiv auf das anabole Steroid Dehydroepiandrosteron (DHEA) getestet und für 16 Monate gesperrt worden. Als Folge wurden nun die EM-Ergebnisse von vier russischen Staffeln gestrichen.

SOCIAL BOOKMARKS