dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Löw setzt auf Turniererfahrung - Bayern erprobter als BVB-Talente

München (dpa) - Joachim Löw setzt bei seiner EM-Titelmission ganz stark auf den Faktor internationale Erfahrung. Für den Bundestrainer ist es darum logisch, dass er bei der Fußball-Europameisterschaft besonders auf die Spieler des FC Bayern baut und nicht auf die national dominierenden Double-Gewinner von Borussia Dortmund. «Die Dortmunder Spieler sind national sehr, sehr stark, sie sind im Kommen. Aber sie sind international noch nicht ganz so erprobt wie die Bayern», sagte Löw in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa vor der Abreise des EM-Kaders nach Danzig an diesem Montag.

Mats Hummels verlängert in Dortmund bis 2017

Dortmund (dpa) - Nationalspieler Mats Hummels bleibt Borussia Dortmund langfristig erhalten. Wie der deutsche Fußball-Meister am Sonntag mitteilte, hat der 23 Jahre alte Innenverteidiger seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Damit gelang es dem Double-Sieger, einen weiteren Leistungsträger zu binden. «Mats könnte zu jedem Club in Europa wechseln, aber er hat sich für Borussia Dortmund entschieden. Das ist eine überragende Geschichte», kommentierte BVB-Trainer Jürgen Klopp. Hummels war im Jahr 2008 vom FC Bayern München zum BVB gewechselt.

Angelique Kerber bei den French Open erstmals im Viertelfinale

Paris (dpa) - Die Tennis-Weltranglisten-Zehnte Angelique Kerber steht bei den 82. French Open in Paris erstmals im Viertelfinale. Die US-Open-Halbfinalistin setzte sich am Sonntag gegen die ungesetzte Kroatin Petra Martic mit 6:3, 7:5 durch. Nach 1:42 Stunden verwandelte die Kielerin ihren dritten Matchball gegen die 21 Jahre alte Weltranglisten-50. Martic. Nun trifft Kerber auf die an Nummer 21 gesetzte Sara Errani. Die Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka scheiterte hingegen überraschend an der an Nummer 15 gesetzten Slowakin Dominika Cibulkova mit 2:6, 6:7 (4:7).

Motorrad-WM: Cortese Zweiter in Barcelona - Bradl Achter

Barcelona (dpa) - Sandro Cortese hat mit einer starken Leistung Platz zwei beim Motorrad-WM-Lauf von Katalonien in Barcelona erreicht und seine Führung im Gesamtklassement verteidigt. Der Berkheimer musste sich auf KTM am Sonntag in der Moto3-Klasse lediglich dem spanischen Honda-Piloten Maverick Viñales geschlagen geben. In der MotoGP fuhr Stefan Bradl erneut auf Rang acht. Den Sieg holte sich der Spanier Jorge Lorenzo auf Yamaha vor seinem Landsmann Daniel Pedrosa auf Honda. Dritter wurde Yamaha-Pilot Andrea Dovizioso aus Italien. Im Gesamtklassement führt weiter Lorenzo, Bradl verlor einen Platz und ist jetzt Achter.

Erster DTM-Sieg für Audi-Pilot Mortara in Spielberg

Spielberg (dpa) - Audi-Pilot Edoardo Mortara hat seinen ersten Sieg beim Deutschen Tourenwagen Masters geschafft. Der Italiener gewann am Sonntag im österreichischen Spielberg den vierten Saisonlauf. Es war zugleich der erste Erfolg für Audi in diesem Jahr. Der Brite Gary Paffett baute durch einen dritten Platz im Mercedes seine Führung in der Gesamtwertung aus. Vorjahressieger Martin Tomczyk aus Rosenheim belegte im BMW den zweiten Platz. Der bisherige Gesamtzweite Bruno Spengler aus Kanada schied im BMW nach 33 von 47 Runden auf dem Red-Bull-Ring aus.

Dressur-DM: Langehanenberg gewinnt auch Kür-Titel

Balve (dpa) - Helen Langehanenberg hat bei den deutschen Dressur-Meisterschaften in Balve ihren zweiten Titel gewonnen. Mit ihrem Hengst Damon Hill entschied sie am Sonntag bei strömenden Regen auch die Kür für sich. Einen Tag zuvor hatte die 30-Jährige aus Havixbeck auch im Grand Prix Special gesiegt und den favorisierten Titelverteidiger Matthias Rath aus Kronberg mit Totilas geschlagen. Mit 88,40 Prozentpunkten erhielten die Weltcup-Zweite und der zwölfjährige Damon Hill soviel Zähler für eine Kür, wie noch kein deutsches Paar vor ihnen.

Beach-Volleyballerinnen Keizer/van Iersel feiern EM-Heimerfolg

Den Haag/München (dpa) - Die niederländischen Beach-Volleyballerinnen Sanne Keizer und Marleen van Iersel haben vor heimischem Publikum den EM-Titel geholt. Das Duo gewann am Sonntag im Finale in Den Haag gegen die Griechinnen Maria Tsiartsiani und Vasiliki Arvaniti. Im Spiel um Platz drei hatten sich am Vormittag die beiden Spanierinnen Liliana Fernández und Elsa Baquerizo durchgesetzt. Die besten deutschen Frauen waren Karla Borger und Britta Büthe als Fünfte.

SOCIAL BOOKMARKS