Ägyptens Armeekommandeur Al-Sisi warnt vor politischen «Manövern»

Kairo (dpa) - Der ägyptische Armeekommandeur Abdel Fattah al-Sisi hat die Anhänger des vom Militär gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi vor einer Fortsetzung ihrer Verweigerungspolitik gewarnt.

«Das Schicksal der Nationen ist zu wichtig und zu heilig, als dass es - unter welchem Vorwand auch immer - Gegenstand von Manövern und Blockaden werden kann», hieß es in der Erklärung, die am Dienstag im staatlichen Fernsehen verlesen wurde. Die Armee werde dies nicht hinnehmen, fügte er hinzu.

Die Muslimbruderschaft des Islamisten Mursi hat den Umsturz am Mittwoch vergangener Woche nicht anerkannt und verlangt die Rückkehr des Ex-Präsidenten ins Amt. Am Dienstag versammelten sich in Kairo und anderen Städten erneut Zehntausende Anhänger der Organisation, um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen.

SOCIAL BOOKMARKS