Fahnder haben weiteren möglichen Terrorhelfer im Blick

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft ermittelt intensiv gegen einen weiteren mutmaßlichen Helfer der Neonazi-Terrorgruppe. Er könne der Gruppe seine Ausweispapiere zur Verfügung gestellt haben, sagte Generalbundesanwalt Harald Range in Karlsruhe.

Allerdings sei die Beweisführung nicht einfach. Range deutete an, dass der Verdächtige seine Unterstützung abstreitet und angibt, dass er seine Ausweise verloren habe.

SOCIAL BOOKMARKS