Geheimdienst: Rechte Musikszene will NSU-Angeklagten unterstützen

Dresden (dpa) - Für den inhaftierten mutmaßlichen NSU-Unterstützer Ralf Wohlleben wird nach Erkenntnissen des sächsischen Verfassungsschutzes Geld durch den Verkauf rechter Musik-CDs gesammelt.

Szeneanhänger aus Thüringen forderten entsprechend zum Kauf der CD auf, bestätigte das Innenministerium am Montag in Dresden einen Bericht der «Bild am Sonntag». Ein Titel auf der CD, die im vergangenen Jahr in einem Chemnitzer Musikverlag erschienen sei, sei direkt Wohlleben gewidmet. Wohlleben wird Beihilfe zu sechs NSU-Morden vorgeworfen, da er dem Mörder-Trio eine Schusswaffe nebst Munition verschafft haben soll.

SOCIAL BOOKMARKS