Göring-Eckardt: Qualität der Kita-Plätze entscheidend

Berlin (dpa) - Die Grünen pochen beim Kita-Ausbau auf die Qualität der Kinderbetreuung.

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt sagte der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag, es sei zwar gut, dass Kommunen und Länder auf den enormen Bedarf an Kitaplätzen mit enormen Anstrengungen reagiert haben. «Aber noch fehlen in den Ballungszentren und Großstädten Plätze - auch das ein Ergebnis der kaum vorausschauenden Planung der Ministerin Schröder. Darüber hinaus sei die Qualität der Kita-Plätze entscheidend, vor allem die gute Ausbildung der Erzieherinnen und ein guter Betreuungsschlüssel. «Eltern sollen nicht fürchten müssen, dass Quantität auf Kosten von Qualität erreicht wird.»

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hatte am Donnerstag Zahlen präsentiert, wonach die Bundesländer zum 1. August ausreichend Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung stellen können. Schröder bezog sich dabei auf Daten von Ende Juni, welche die Länder dem Ministerium gemeldet hatten.

Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für ein- und zweijährige Kinder tritt am 1. August in Kraft. Für Kinder ab drei Jahren gibt es bereits einen solchen Rechtsanspruch.

SOCIAL BOOKMARKS