Lokführer festgenommen

Santiago de Compostela (dpa) - Nach dem Zugunglück in Spanien ist nun der Lokführer festgenommen worden. Ihm werde Fahrlässigkeit vorgeworfen.

Der 52 Jahre alte Francisco José Garzón sei noch nicht vernommen worden, die polizeiliche Befragung werde aber «in jedem Augenblick» erfolgen, erklärte der Chef der Polizei der Autonomen Region Galicien, Jaime Iglesias, am Freitag am Unglücksort in Santiago de Compostela.

Garzón werde «einer Straftat in Zusammenhang mit dem Unglück» beschuldigt. Der Lokführer hatte bei dem verheerenden Unfall vom Mittwochabend eine Kopfverletzung erlitten. Er lag nach Medienberichten am Freitag unter Polizeiaufsicht im Krankenhaus.

Video, das den Hergang des Unglücks zeigen soll

SOCIAL BOOKMARKS