Niederländisches Team zur Identifizierung von MH17-Opfern angekommen

Den Haag (dpa) - Ein Team von niederländischen Experten ist am Montag an der Absturzstelle der Boeing von Malaysia Airlines eingetroffen. Die Gruppe sei am Bahnhof des Ortes Tores in der Ostukraine angekommen, teilte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte einem Parlamentsausschuss in Den Haag mit.

Dort steht ein Zug mit Kühlwagen, in dem sich die sterblichen Überreste von rund 200 Opfern befinden sollen. Die prorussischen Rebellen hatten die Abfahrt des Zuges blockiert. Die Niederländer sollen die Identifizierung der 298 Opfer der Katastrophe koordinieren.

SOCIAL BOOKMARKS