OAS fordert Erklärungen zu Überflugverbot

Washington (dpa) - Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat eine Erklärung der europäischen Staaten gefordert, die am Dienstagabend den Weiterflug des bolivianischen Präsidenten Evo Morales verhindert hatten.

Hintergrund war offenbar die Annahme, der Ex-Geheimdienstler Edward Snowden befinde sich an Bord. Angeführt wurden aber «technische Gründe».

«Nichts kann eine Handlung solcher Respektlosigkeit gegen das höchste Amt eines Landes rechtfertigen», erklärte OAS-Generalsekretär José Miguel Insulza in Washington. Alle involvierten Staaten müssten eine Erklärung zu den Gründen dieser Maßnahme abgeben, die das Leben des Präsidenten eines OAS-Mitglieds gefährdet habe, erklärte Insulza.

OAS-Erklärung, auf Englisch

SOCIAL BOOKMARKS