Ökonomen warnen vor wirtschaftlichen Folgen

Berlin (dpa) - Die Eskalation in der Ukraine könnte nach Einschätzung von Ökonomen auch Folgen für die globale Wirtschaft nach sich ziehen.

«Geopolitische Unsicherheiten vor der eigenen Haustür und ein potentieller politischer Konflikt mit Russland bedeuten für die EU auch wirtschaftliche Unsicherheiten», sagte der Chefvolkswirt der Dekabank, Ulrich Kater, «Handelsblatt Online» mit Blick auch auf den Konflikt um die russisch geprägte Krim. Aber noch bestünden gute Hoffnungen, dass die Krise politisch eingedämmt werden könne.

Gustav Horn, Direktor des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), warnte ebenfalls vor einer Eskalation. «Sollten die Auseinandersetzungen die Grenze zum Kriegerischen überschreiten, droht der finanzielle Kollaps», sagte Horn.

In einer solchen unübersichtlichen Situation könnten der Internationale Währungsfonds (IWF) oder die EU wenig ausrichten, «ein Staatsbankrott wäre dann unvermeidlich». Aus europäischer und globaler Sicht verstärke sich damit die ohnehin vorhandene Unsicherheit, die derzeit immer noch eine erhebliche Bürde für einen stabilen globalen Aufschwung sei.

Artikel bei "Handelsblatt Online"

SOCIAL BOOKMARKS