Putin verlangt Feuerpause für Aufklärung von Absturz

Moskau (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin verlangt von Kiew eine Feuerpause, solange in der Ostukraine nach der Ursache für den Absturz der malaysischen Passagiermaschine gesucht wird.

Das sagte Putin am Dienstag in Moskau zu Beginn einer Sitzung des nationalen Sicherheitsrates. Russland seinerseits versuche auf die Separatisten in der Ostukraine einzuwirken, damit diese eine vollständige Aufklärung ermöglichen. «Russland wird alles tun, was von ihm abhängt, für eine gültige, umfassende, tiefgreifende und transparente Aufklärung», sagte Putin.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hatte am Montag eine Waffenruhe verkündet, die auf 40 Kilometer im Umkreis um die Absturzstelle gelten sollte. Ringsum gab es allerdings heftige Gefechte - auch in Donezk, wo die Separatisten am Dienstagmorgen die Flugschreiber der Boeing 777-200 an Vertreter Malaysias übergaben.

SOCIAL BOOKMARKS