Russland von Warnungen Nordkoreas unbeeindruckt

Moskau (dpa) - Russland ignoriert Warnungen des Nachbarlandes Nordkorea und lässt seine Botschaft in der Hauptstadt Pjöngjang geöffnet. «Die Botschaft arbeitet normal weiter. Eine Evakuierung ist nicht geplant», sagte Presseattaché Denis Samsonow der Agentur Interfax.

Die Situation in Pjöngjang sei ruhig. Auch die Vertretung in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul werde nicht geräumt, sagte Botschaftssprecher Nikita Charin. Nordkorea hatte gewarnt, dass es «im Falle eines Konflikts nach dem 10. April» nicht mehr den Schutz der Diplomaten garantieren könne, und zudem allen Ausländern in Südkorea die Ausreise nahegelegt.

SOCIAL BOOKMARKS