Zitat: «Überlebensnotwendiger Einschnitt»

Frankfurt/Main/Ehingen (dpa) - Mit Blick auf die geplanten Streichungen bei Schlecker stellte der vorläufige Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz fest: «Das ist ein überlebensnotwendiger Einschnitt.»

Im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Lage der Drogeriekette sagte Geiwitz: «Die Analyse des Schlecker-Konzerns fällt in gewisser Weise dramatisch aus».

SOCIAL BOOKMARKS